Reines Wasser, Miniserie Teil 1: Granderwasser

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars


Reines Wasser, Miniserie Teil 1: Granderwasser

Granderwasser verkauft sich in Österreich blendend – es wird in Lokalen aufgetischt, in Thermen in Pools gefüllt und den Pferden der Spanischen Hofreitschule serviert. Die wenigsten Kunden dürften wissen, dass sie sich ein Produkt einer religiösen Erleuchtung ins Haus holen.

Links:

www.randi.org

http://homepage.univie.ac.at/erich.eder/wasser/

www.grander.at

28 Responses to “Reines Wasser, Miniserie Teil 1: Granderwasser”

  1. Kevin aus Klagenfurt Says:

    Das wird ja immer besser, je länger ich auf dieser Homepage “verweile” und mir die Videos ansehe.
    Das fährt ja ganz auf meiner Linie. Schwindel aufdecken usw. Bleibt nur eine Frage für mich: Ist das dann die Wahrheit? Soviel zu Grander. Und was ist mit anderen Systemen, die z.B. mit starken Magneten funktionstüchtig sein sollten?

  2. Kevin aus Klagenfurt Says:

    Bin schon sehr neugierig auf Teil 2 der Miniserie “Reines Wasser”

  3. Beate Says:

    Ein dankbares Thema, immer wieder amüsant. B gefällt das Video!

  4. rolak Says:

    was ich hiermit gerne tue

    :-)@Kevin: Der Unterschied dieser Geräte ist der, daß sie Magnete enthalten. Sonst nichts. Na, ja, Gehäuseform und Preis dürften auch noch variieren…

  5. Noldor Says:

    In unserem Betrieb befinden sich auch solche Grandergeräte in den Wasserleitungen.

    Wenn die mal rausfliegen möchte ich ein Gerät aufschneiden um zu sehen was da überhaupt drin ist.

    Die sind verschweisst, wahrscheinlich damit niemand auf die Idee kommt nachzuschauen.

    Mir gefallen Webseiten, die den esoterischen Unfug aufdecken. Wobei man da gegen Mauern des Aberglaubens rennt.

  6. Joerg Says:

    @Noldor
    Dank der Prozesse gegen Grander wissen wir sehr genau was da drinnen ist: Wasser, das an anderem Wasser vorbei fließt, sonst nix. Schauen Sie auf die Homepage von Erich Eder.
    Aufschneiden ist dennoch eine gute Idee – das überzeugt.

  7. Noldor Says:

    Es nähme mich einfach Wunder, wie der Mumpitz technisch ausschaut. Die Dinger sind ja schweineteuer, um wirkungslos zu sein.

  8. Joerg Says:

    @noldor
    so ähnlich scheint deren Marketing zu denken – machen wir es so teuer, dass keiner glauben kann, dass da nichts ist!

  9. Noldor Says:

    Lange hat es gedauert aber diese Woche habe ich so ein Grander“gerät“ aufgeschnitten.

    Es ist 80mm x 60mm x 40mm gross, mit zwei 3/4 Zoll Wasseranschlüssen.
    Es besteht aus vernickeltem Messing innen, und aussen eine ca. 1mm dicke Chromstahlhülle. Materialwert? 20 sfr.? plus Herstellungskosten? Ich würde schätzen zusammen keine 50 sfr.

    Es soll im Verkauf um die 600 Schweizer Franken gekostet haben.

    http://www.abload.de/image.php?img=img_01915xnz.jpg

    http://www.abload.de/image.php?img=img_0194xy8b.jpg

    In der Mitte ist der Wasserdurchfluss und aussen die 4 Kammern in denen sich das Grander “Informationswasser” befindet. Da sollen also irgenwie irgenwelche “Informationen” das Nickel durchdringen und vom Leitungswasser aufgenommen werden. Wer es glaubt………

    In jeder Kammer befindet sich ein Kupferblech, dessen Sinn sich mir entzieht. Wird wohl was mit dem Bergwerk „Kupferplatte” zu tun haben.

    Übrigens, in der „Freien Energie“ Forschung war Johann Grander wohl auch tätig. Und mal sind es wieder die bösen Bürokraten, die seine Erfindungen abschmetterten.

    Zitat: „Und so entwickelte Johann Grander im Laufe von zehn Jahren zehn verschiedene „Magnet-Generatoren” unterschiedlicher Bauart, die eine so hoch frequente Energie erzeugten, dass auch bei Berühren von nicht isolierten Polen keinerlei Gefahr von ihr ausging.

    Das Ziel war also grundsätzlich erreicht. Die Generatoren, gebaut aus natürlichen Magneten, lieferten völlig ungefährliche Energie. Jedoch der Horizont der bürokratischen Realität war zum damaligen Zeitpunkt für Ideen dieser Art noch nicht vorhanden: Die Umsetzung in eine Serienproduktion scheiterte an der Ablehnung der Patentierung durch das Patentamt. Die eingereichten Pläne wurden abgelehnt.“

    Noch ein Zitat: „Wie das Prinzip der Belebung genau funktioniert, ist ein Geheimnis, das den Kreis der Familie Grander nie verlassen hat, hängt es doch von vielen Faktoren ab, die auf der Grundlage einer jahrzehntelangen Experimentiertätigkeit erarbeitet wurden.“

    Sorry, musste ich moderieren – die klagen so gerne

    (Da ich nicht weiss, ob html hier funktioniert habe ich die Links zu den Bildern reingesetzt. Hoffentlich klappts)

  10. Joerg Says:

    @Noldor
    Danke für den “Erfahrungsbericht”

  11. Noldor Says:

    Schon ok wegen Moderation.

    Dieser Beitrag ist zwar schon 5 Jahre alt.
    http://www.ktipp.ch/themen/beitrag/1022676/Geschaeft_mit_

    Und eine Stimme, die nicht in den allgemeinen Euphorismus über die Technologie aus dem esotirischen Umfeld fällt ist auch dabei. 🙂

  12. Helge Brücher Says:

    Liebe “Forscher”,
    es ist amüsant, eure Meinungen und Urteile zu lesen. So muß es der Generation von Kopernikus auch gegangen sein: “Wie kann die Erde rund sein, wenn ich es nicht erklären kann?”
    Als studierten Techniker kommt mir kein Unfug ins Haus. Daher haben wir uns nach langen Tests für Grander entschieden – und lächeln über die, die ihren eigenen Erfahrungshorizont nicht verlassen können, festgefahren in den Ängsten, die Schöpfung könnte noch Überraschungen bereit halten. Ob Müllfahrer oder Chemie-Professor: Ihr tut mir alle leid, weil ihr daran festhaltet: Die Erde kann nur eine Scheibe sein!

    Finden Sie jemanden, der sein Gerät wieder hergibt, bei ebay oder sonstwo.

  13. Joerg Says:

    Googeln Sie mal das Galileo-Gambit.

  14. rl Says:

    “Als studierten Techniker kommt mir kein Unfug ins Haus”
    Da fällt einem das Zitat von Josef Hader ein:
    Humanismus bringt nichts. Der Vater von Goebbels war Lehrer für Altgriechisch

  15. fluidfreddy Says:

    Nimm das richtige Messgerät und Du erkensnt Radioaktivität.
    Nimm das richtige Messgerät und Du siehst wie Grander und Co arbeitet.
    Ich sehe es. Es funktioniert.
    Höre viel mehr auf Deinen Körper als auf Messgeräte udn Du wirst die Wirkung sehen und spüren.
    Probiers aus,es tut nicht weh.
    (zB kinesiologisches Austesten).
    Ach ja und Religion ist ja schlecht, oder?

    Alles Liebe

  16. Joerg Says:

    nimm dir einen naturwissenschaftlich gebildeten Partner, mach mit deinem Granderwasser eine ordentlich doppelverblindete Testreihe und schau, ob du es tatsächlich erkennst (gleiche Temperatur, keine Hinweise, …)
    Wenn du es kannst, hol dir 1 Mio. Dollar bei der Randi-Foundation.

  17. (noch ein) Christian Says:

    Verkaufe Testgeräte um die Aktivität von G…..r-Wasser nachzuweisen!
    Bei Interesse kurz eine E-Mail schreiben.
    Geräte kosten anstatt der üblichen 5.000 Euro für Leser dieser Webseite
    einzigartige 1.000 Euro bei Nennung des Aktionscodes “HOKUSPOKUS”.

    Zum Gerät: Das Gerät zeigt mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von 50% an, ob
    es sich um normales Wasser oder G…..r-Wasser handelt
    (zum Vergleich: die Chancen auf einen Lotto-Gewinn liegen bei 0,000000007%)

  18. (noch ein anderer) Christian Says:

    schon mal realisiert das die Gedanken um den “energieerhaltungssatz” oder “Götterverehrung” auch nur Gedanken sind? Bezüglich “diewahrheit.at” – ihr spricht hier von Gedanken, Gedanken haben rein gar nichts mit der Wahrheit zu tun, weil es eben nur Gedanken sind.

  19. Andreas Says:

    …wobei es “schlaue” und “blöde” Gedanken gibt, belebtes Wasser gehört in die zweite Kategorie!

  20. Sherlock Says:

    “Finden Sie jemanden, der sein Gerät wieder hergibt, bei ebay oder sonstwo.”

    >>> http://www.ebay.de/itm/Wasserbelebung-ENERGIZER-M-A-d-Spur-d-Wasserratsels-V-Schauberger-bis-J-Grander-/190914938844?pt=Nahrungserg%C3%A4nzungen_Wellness&hash=item2c736ac7dc&autorefresh=true

  21. SAMTEX Says:

    @Sherlock…der verkauft doch professionell die Grandertechnologie… und stimme Helge Brücher zu…. alle großen die nicht verstanden wurden behielten Recht und auch Einstein sprach dass er sich hätte irren können, nur hat es bis heute noch keiner versucht ernsthaft zu widerlegen…würde ja ein ganzes Weltbild zusammenbrechen… 😉 – btw.. wir habens auch und nein, wir sind noch keiner religiösen Sekte beigetreten, nur von der katholischen Kirche ausgetreten… vielleicht ist es ein “Ent”Katholisator 🙂 – In diesem Sinne, wer es mag, der nimmts, dem anderen soll es nicht stören…

  22. Dirk Says:

    Haben diesen Grander Unfug im Haus,
    Unterschied zum “normalen” Wasser: keiner!
    Das Wasser ist genauso verkalkt wie vorher,(Dusche und Wasserkocher total verkalkt) geschmacklich kein Unterschied. Grander Wasser ist einfach nur Verarsche und ein rechter Klump. Nach Rücksprache mit einigen Verfahrenstechniker die sich mit Wasser beschäftigen kam bei der Erwähnung von Grander Wasser nur ein bedauerndes Lächeln über die Lippen.
    Dieser Grander Unfug war eine Mehrheitsentscheidung der Wohnungseigentümer, diese Entscheidung wird heute bedauert……….

  23. heidi Says:

    Hallo erstmal, also ich bin wirklich ganz erstaunt über die negativ Kommentare.
    Ich wohne in einem Gebiet wo wir von kalkhaltigen Wasser nur so umringt sind ich bin in der mobilen Hauskrankenpflege und hab schon etliche Wasser Gläser verkosten dürfen, allesamt sehr verkalkt u nicht sonderlich genießbar.
    Bis ich auf ein wunderbar schmeckendes und köstlich weiches Wasserglas stieß!
    Es ist bei einer alten Frau schon seit Jahren mit einem Granderwassergerät aufbereitet.
    Super Wasser und dass ohne dass ich eine Ahnung hatte!

  24. Jörg W. Says:

    @Heidi Entkalken und Beleben sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Hartes Wasser zu entkalken ist technisch leicht möglich und kann Sinn machen. Grander entkalkt das Wasser aber eigentlich nicht – Grander macht gar nichts, sondern behauptet nur was. Theoretisch wäre denkbar, dass Grander auf die Idee gekommen ist, seine Geräte mit einem Entkalker zu kombinieren – oder die Frau hatte auch ein solches Gerät. Mit Grander und Beleben hat Entkalken jedenfalls nichts zu tun.

  25. Über 20 Jahre Grander Says:

    Übergescheite A….. was hier rumschreiben 😉
    Nur weil es nicht messbar ist heißt es noch lange nicht dass es dass nicht gibt !!

    Zudem nehmt mal dass grander Gerät raus nach paar Jahren dann erledigt sich die Frage von selbst !

  26. Klaus Bruckner Says:

    Schon immer wurde gute Sachen von der negativen Seite stark bekämpft.
    Es hat aber jeder Mensch die Freiheit, auf welcher Seite erstehen möchte.
    Es sind schon einige aufgeflogen, die für Geld von der Chemieindustrie ihr beschränktes Wissen groß herausgeülaudert haben.

  27. Jörg W. Says:

    @Klaus Bruckner
    Wenn ich jedesmal einen Euro bekommen würde, wenn irgendjemand mir unterstellt, dass ich das aufgrund von Geldzuwendungen mache, ginge es mir finanziell prächtig. Anpatzen ist übrigens ebenso argumentfrei wie unverschämt – das machen mit Sicherheit nur dumme Leute mit winzigem Penis. (Unterstellungen sind schon super, oder?)

  28. Helge Brücher Says:

    Hallo, sei 14 Jahren Grander im Haus, da hab ich nur noch Mitleid mit der „KANN-NICHT- FUNTIONIEREN-WEIL ICH ES NICHT VERSTEHE“ – Front. Ignoranz & Dummheit sind ja nicht verboten, aber daran festzuhalten, ist bemitleidenswert und traurig. Gruß Helge

schreib einen Kommentar