Kindergartengeschichte

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars


Kindergartengeschichte

Beim Nachmachen gescheitert, dafür gibt es Links und eine Geschichte aus früher Kindheit.

Hier die Links:

Ben Goldacre über den Placeboeffekt (bei Astrodicticum Simplex)

Ulrich Berger über unredliche Akupunkturwerbung

Esowatch über TCM auf derstandard.at

Wir trennen jetzt Kirche und Staat

6 Responses to “Kindergartengeschichte”

  1. mathi-As Says:

    jetzt weiß ich wieder mal mehr von dir und deiner harten Kindheit, aber nicht viel mehr über die Pacebowirkung. (aber placebo kann ich dir empfehlen)

  2. Joerg Says:

    Zum Placebo: Hast du dir den 1. Link angeschaut? Der macht das ganz gut, wenn auch auf Englisch. lg

  3. Rapunzel Says:

    Hintergrundkind statt Zierterrorist – auch genial 🙂

  4. toughIQ Says:

    Hallo Jörg,

    warum eigentlich “Pseudowissenschaft vom Zuckerwasser”?
    Zuckerwasser, in der von Dir vorgeführten Dosierung, ist definitiv wirkungsvoller als ein “wirkgleiches” homöopathisches Präparat. Vor allem kann ich mir gut vorstellen, dass es bei leichtem Erschöpfungskopfschmerz hilft. Soweit mir bekannt ist kann man den aufgrund von Übermüdung oder Zuckermangel und auch Flüssigkeitsmangel bekommen.

    Na bitte…da ist Zuckerwasser das ideale Heilmittel 🙂

    Manche Hausmittelchen wirken ja doch…allerdings nicht aufgrund irgendwelcher esoterischer Wellen- und Quantenverschiebungen, sondern einfach aufgrund simpler Biochemie. 😀

  5. Joerg Says:

    Nur weil etwas mehr Wirkstoff enthält als Homöopathie ist es noch nicht Wissenschaft 😉
    Aber du hast natürlich recht, in manchen Situationen ist ein Schluck Zuckerwasser sicher kein Fehler.

  6. Stephan Says:

    Du glücklicher bekamst Zuckerwasser, ich bekam Bachblüten. Habe heute noch den ekligen, faden Wasser Geschmack im Mund, wenn ich mal wieder Kopfschmerzen habe.

schreib einen Kommentar