Intelligent Design

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars


Intelligent Design

Was sind Kreationismus und Intelligent Design? Und ist irgendwas am Intelligent Design intelligent?

Buchtipp:

Evolution im Fadenkreuz des Kreationismus

Text:

Früher gab es mal Kreationisten – die haben behauptet, dass die Bibel stimmt, wörtlich – und also auch historisch. Das Leben ist also nicht irgendwie kompliziert evolviert oder so was, sondern schwupp/zack so wie wir es heute sehen, geschaffen worden – von Gott.

Ursprünglich wollten die Kreationisten Evolution aus dem Schulunterricht heraushalten, schlag nach unter „Affenprozess“. Hat nicht geklappt – bzw. nur zum Teil, ein paar besonders affige Staaten in den USA waren christlich fundamentalistisch genug, so blöd zu sein.

Jedenfalls haben die Kreationisten dann irgendwann ihre Taktik geändert. Um nicht auf den ersten Blick als Religionsspinner dazustehen, haben sie aufgehört, Gott zu erwähnen und aus dem Kreationismus das Intelligent Design gemacht. Das behauptet: Das Leben ist so komplex, dass kann nicht zufällig entstanden sein, sondern das hat jemand designt -wer auch immer.

Und das präsentieren sie jetzt nicht etwa als Religion, sondern als Wissenschaft. Was natürlich idiotisch ist.

Wie gehen sie vor? Sie versuchen Schwachpunkte in der Evolutionstheorie zu finden und wenn sie vermeintlich einen gefunden haben, schreien sie: „Das kan die Evolution nicht erklären, also muss es einen Designer geben!“

Stichwortartig die grobsten Schwachsinnigkeiten von Intelligent Design:

Es ist keine wissenschaftliche Theorie: Es erklärt nichts, weil jedes Problem nur verschoben wird und letztendlich die Frage bleibt: Wo kommt der Designer her? Es können daraus keine vorhersagbaren Hypothesen abgeleitet werden.

Die Aussagen stehen im Gegensatz zu so ziemlich allem, was Naturwissenschaften so herausgefunden haben. Entsprechend wird einfach so ziemlich alles ignoriert.

Biologen stehen vor einer schwierigen Frage: Lohnt sich die Auseinandersetzung mit Intelligent Design – Vertretern? Ok, es sind religiöse Fundamentalisten, aber eventuell bringen sie ja gute Kritikpunkte an der Evolutionstheorie und zeigen so, wo Forschungsbedarf ist? Dann hätte die inhaltliche Auseinandersetzung irgendeinen Wert.

Hat sie nicht. Zumindest nicht aus wissenschaftlicher Sicht. In den allermeisten Fällen, ist intelligen Design argumentativ maximal auf Biologie-Laien Niveau, sprich quasi alle ihre Argumente wurden schon 1859 entkräftet. Es gibt Ausnahmen – in Deutschland treiben ein paar Intelligent Design Jünger einen ziemlichen Aufwand, um möglichst verwirrend über Detailfragen zu streiten. Ziel ist es, der Debatte den Anstrich eine Gelehrtenstreits zu verpassen. Wer genau wissen will, wie das aussieht, und warum auch deren Argumente jämmerlich sind, kann dieses Buch erstehen (Evolution im Fadenkreuz des Kreationismus)

Aber das ist gar nicht der Punkt: Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen – die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft – er macht Propaganda.

18 Responses to “Intelligent Design”

  1. Maxim Says:

    Ein guter Kommentar!

    Was mir persönlich fehlt ist eine Literaturliste um sich weiter zu informieren. Also nicht nur ein Hinweis auf ein “X vs. Y”-Buch, sondern auch ein paar (Amazon-)Verweise auf gute Lehr/Fachbücher zur Evolutionstheorie.

    Und allgemein sehen Quellen immer gut aus 😉

  2. Joerg Says:

    Richtig, Quellen können nie schaden 😉
    Beginnend mit 1859
    Origin of Species, Charles Darwin – am besten auf Englisch, nicht weil Darwin
    so großartig schreibt, sondern weil es interessant ist zu sehen, wie vorsichtig er
    formuliert
    Wie der Wal zur Flosse kam, Steve Jones – eine Art Neufassung von Darwin, folgt im Aufbau dem Original
    Der blinde Uhrmacher, Richard Dawkins – Dawkins muss man einfach lesen, wahrscheinlich auch sein neuestes Buch (kenn ich aber noch nicht)
    Illusion Fortschritt, Stephen Jay Gould – meines Erachtens ein unpassender Titel, aber ein exzellentes kleines Buch

    wäre sicher kein schlechter Anfang…

  3. chris Says:

    Gratuliere!
    Sehr guter beitrag.

  4. "noch ein Chris" Says:

    Gar nicht themenbezogen, sondern nur ein Hinweis:
    Wenn Leute schon Amazon-Links verlangen, solltest Du Dir
    https://partnernet.amazon.de/
    mal angucken. So kann man dann gleich die Wahrheit unterstützen!

    Ansonsten: wieder ein sehr interessanter Beitrag!

  5. Joerg Says:

    Danke für den Tipp (und das Lob 🙂 ) – werde hoffentlich bald ein größeres Update machen, ev. kommt das mit dazu.

  6. Maxim Says:

    @Joerg: danke!

    @noch ein Chris: das hatte ich auch im Sinn, als ich nach den Amazon-Links gefragt habe 😉
    Ich habe nur vorausgesetzt, dass Jörg das Amazon-Partnerprogramm bereits kennt.

  7. hans|k Says:

    Hi, sehr schönes Video wieder, von unserem Misik der Naturwissenschaften 😉

    Das Thema hat mich in meinem Blog ja auch schon mal beschäftigt. Bin damals über das Video eines britischen Komikers gestolpert, der “Intelligent Design” wunderschön zerlegt. Könnte dir auch gefallen:

    http://www.youtube.com/watch?v=KdocQHsPCNM

  8. Joerg Says:

    @hans/k
    Misik der Naturwissenschaften – soll mir nichts schlimmeres gesagt werden 😉
    Wer ihn nicht kennt: http://misik.at/

  9. mathi-As Says:

    Sehr schöner Satz: “Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft – er macht Propaganda.” ich würde noch hinzufügen: “oder der ist einfach ein Gläubiger dem sein vermeintliches Wissen reicht oder hilft”
    Gut wären noch kurze typisch angeführte Beispiele gewesen, wie z.B. das mim Auge…

  10. Joerg Says:

    Ev. kommt noch ein 2. Video – da kommen dann die Beispiele. Kann es aber noch nicht ganz versprechen.

  11. rolak Says:

    Ein wirklich schöner Schlußsatz. Auch wenn es weitergeht 😉

  12. Stef Says:

    Eine Quelle für wissenschaftlich nicht so bewanderte:
    Darwin und die Götter der Scheibenwelt von Terry Pratchet

  13. helfgott Says:

    Wer suchet der findet… Die diversen Kräfte der Naturwissenschaft, wie etwa die Gravitation, lassen sich auch nicht als solches finden. Man nimmt sie nur als Ursache an und ordnet ihr die Effekte zu. Es ist ein Geist.

    Genauso kann man sich einen intelligenten Designer einbilden, und genausowenig wie die Gravitation an sich braucht man diesen grossen Kreationisten tatsächlich vorzufinden, Hauptsache die Effekte sind erkennbar.

    Der Unterschied besteht primär darin, wie geeignet so eine geistige Technologie ist um gewisse Ziele zu erreichen – und da haben Gravitation und co. eindeutige Vorteile, zumindest was “materielle” Ziele betrifft.

  14. anne Says:

    Selten dämliches Video. Stimmt nicht, es ist genauso dämlich wie die vielen anderen Videos, welche bereits zu anfang Intelligent Design mit Bibelkreationismus gleichsetzen.

    Nur diese unzulässige Pappdrachengleichsetzung und deren Widerlegung gestattet den selbsternannten Affen, Intelligent Design angreifen zu können. In Wirklichkeit haben sie nur die Bibelkreationisten angegriffen.

    Mit solchen Affen zu diskutieren ist zwecklos. Ihr Hirn ist schon zu weit degeneriert. Dies ist nämlich die einzige Möglichkeit, wie Evolution funktioniert: Degeneration!

  15. Joerg Says:

    @Anne
    da der Kommentar frei von Argumenten ist, kann ich nicht viel dazu sagen; außer vielleicht: gratuliere, mit der Bezeichnung “Affe” hast du den Homo sapiens zwar nicht sehr präzise, aber immerhin korrekt eingeordnet.

  16. LuisT Says:

    Nur 2 Bücher:

    “wir brauchen keinen Gott”, Michel Onfray
    “Der kleine Darwin. Alles, was man über Evolution wissen sollte.”, Ernst Peter Fischer.

    Sehr guter Beitrag. Weiter so.

  17. Michael Blume Says:

    Kleine Ergänzung: Während die meisten Vertreter von ID Theisten sind, gibt es auch erklärte Atheisten, die z.B. Außerirdische für die Designer halten. Hier ein Link mit Videos zu den “Raelianern”, der derzeit größten UFO-Gruppe, die sich als atheistisch versteht und Intelligent Design vertritt:
    http://www.scilogs.de/chrono/blog/natur-des-glaubens/ufo-glauben/2011-02-19/die-raelianer-ufo-glauben-und-atheistischer-kreationismus

    Herzliche Grüße!

  18. Joerg Says:

    sehr schräg, danke für den Link

schreib einen Kommentar