Blinken

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars


Blinken

Liebe Autofahrerinnen, liebe Autofahrer!

Ich habe eine wirklich wichtige Bitte an euch:

Verwendet eure Blinker!

Solltet ihr euch daran nicht halten, komme nämlich ich mit hoher Wahrscheinlichkeit früher oder später ins Gefängnis.

Und das geht so:

Ich bin sehr viel als Radfahrer und regelmäßig als Motorradfahrer und Fußgänger unterwegs. Wenn Autofahrer nicht blinken, ist das aus ihrer Sicht eine winzige Unachtsamkeit, für alle anderen  ist es eine tödliche Gefahr. Ich wurde bereits zwei Mal von nicht-blinkenden und nicht-schauenden Linksabbiegern vom Motorrad geschossen, zumindest einmal davon bei einer Geschwindigkeit, die tödlich für mich hätte sein können.

Am Gürtel und im 1. Bezirk in Wien biegen täglich 100e Autofahrer über Radspuren hinweg ab, ohne die Blinker zu verwenden. Als routinierter Radfahrer weiss man das, gefährlich bleibt es dennoch.

Und ich weiß, viele wird das jetzt schockieren, aber: Auch teure Autos haben Blinker! Selbst SUVs sind mit diesen Dingern ausgestattet!

Noch kurz zum Wie: Das Blinken soll das Abbiegen ANKÜNDIGEN, nicht den Akt des Abbiegens poppig untermalen.

Blinker nicht zu verwenden, heißt andere Verkehrsteilnehmer fahrlässig zu gefährden. Erlebt man das oft genug, wird man wütend. Ich werde wütend – weil es meine Gesundheit gefährdet. 

Zumeist ist man als Radfahrer machtlos, aber gelegentlich bleibt ein Auto kurz nach dem blinkerlosen Abbiegen im Verkehr hängen. Und eines schönen Tages, wenn mich so jemand mal wieder beinahe umbringt ohne es zu merken –

Werde ich die Autotür aufreissen, ihn (oder sie) aus der beschissenen Blechdose ziehen und ihm den Ellenbogen bis zum Gaumenzäpfchen in die Visage rammen.

Und dann komme ich ins Gefängnis. Und das kann wirklich niemand wollen, also bitte: Verwendet eure Blinker!

Comments are closed.