Nieder mit den Apotheken!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars


Nieder mit den Apotheken!

Das ist eine Polemik und natürlich kein Pauschalurteil über ApothekerInnen; manche von denen schreiben sogar aufklärerische Bücher:

Der Pillendreh

Fotos: Ritter

Text:

Ein Freund von mir war vor kurzem erstmalig segeln. Zwei Wochen lang schipperte er rundum Elba. Nicht wissend, ob er zu Seekrankheit neigt, wollte er sich für den Fall der Fälle mit Medikamenten eindecken. Wie es der Zufall wollte, begleitete ich ihn in die Apotheke.

Gibt man Seekrankheit auf Wikipedia ein, erfährt man von wirksamen rezeptpflichtigen Medikamenten, etwas weniger wirksamen apothekenpflichtigen Medikamenten und dem wahrscheinlich auch wirksamen Ingwer.

Geht man in die Apotheke und lässt sich beraten, werden einem homöopathische Kaugummis aufgeschwätzt. Mein Kollege machte freundlich aber bestimmt darauf aufmerksam, dass er nicht so auf Scharlatanerie abfährt und bekam trotz Bitte um ein echtes Medikament erst noch ein Akupressur Armband empfohlen und dann tatsächlich noch mal den homöopathischen Kaugummi.

Apotheken haben das Monopol auf echte Medikamente, verdienen aber auch mit dem Verkauf von Mittelchen, für die sie zumindest nach gängigem Wildwestklischee geteert und gefedert worden wären. Damit schießt sich die Medizin ordentlich selber ins Bein. Skurril daran ist, dass die meisten Apotheken ihre Glaubwürdigkeit für einen Bruchteil ihres Umsatzes wegwerfen, denn normalerweise erwirtschaften sie grob 70 Prozent mit verschreibungspflichtigen Medikamenten, das ganze irre Brimborium bringt gar nicht so viel. Es gibt Ausnahmen, manche Apotheker haben Wege gefunden, mit Zaubermittelchen reich zu werden. Soll es ihnen gegönnt sein, denn das eigentliche Problem ist dieses Doppeldenken.

Man schießt eben lieber dem Gesundheitssystem ins Bein als dem eigenen Umsatz, ein Zitat der Sprecherin der Apothekenkammer: „Die Apothekerkammer steht allen alternativen Heilmethoden neutral gegenüber. Wir geben keine Empfehlungen dazu ab, weder im positiven noch im negativen Sinn.“

Klartext: Es gibt nichts, was wir nicht verkaufen würden.

Apotheken sind sowohl Brutstätten als auch effektivste Marketingwaffe der versammelten Scharlatanerie. Sie beziehen Ihr Image und ihre Seriosität aus dem Stand der modernen Medizin und ihr Geld unter anderem aus dem Verkauf überteuerter Wohlfühlplacebos. Ich vermute, in Summe wäre es ein Gewinn sowohl für die Patienten also auch für das Gesundheitssystem, wenn wir Medikamente im Internet, im Supermarkt oder von mir aus auch beim Dealer um die Ecke kaufen. Die tun wenigstens nicht so, als wären sie um echte Heilmittel bemüht.

Zitat von Mag. Jutta Pint, Konsument 10, 2010

31 Responses to “Nieder mit den Apotheken!”

  1. cydonia Says:

    Einer meiner ältesten und geschätztesten Freunde ist Apotheker, und ist öfters schier verzweifelt ob der Wünsche seiner Kunden.
    Ich bin schon zweimal dabeigewesen, als er versuchte, Leuten ein homöopathisches Mittel auszureden. Das fanden diese Kunden aber gar nicht gut, und das haben sie auch deutlichst zum Ausdruck gebracht.
    Nun ist er in einer Sondersituation und kann es sich leisten, das Zeug einfach nicht zu verkaufen, weil in dem kleinen Land, in dem er Apotheker ist, die Anzahl der Apotheken streng reglementiert ist.
    Wenig Konkurrenz,d.h. die Menschen müssen zu ihm kommen. In Deutschland, und auch in Österreich wäre man, schätze ich, als Apotheker schnell weg vom Fenster, würde man die Menschen derartig “bevormunden”, denn die hiesigen Apos müssen teilweise sehr knapp kalkulieren.
    Also hilft wieder nur Aufklärung, Aufklärung und nochmal Aufklärung.

  2. Jörg W. Says:

    hab jetzt schon von einigen Apothekern gehört, denen es so ähnlich geht und habe denen gegenüber beinahe ein schlechtes Gewissen. Aber dann müssen sie das eben auch in ihrem Berufsstand diskutiere (was sicher auch manche machen)

  3. cydonia Says:

    Ich fürchte, das werden die schon alleine deswegen nicht tun, weil man sich eben mit dem Verkauf von derlei Produkten, wenn mans richtig macht, eine goldene Nase verdienen kann. Also da ist dann selbst ein beinahe schlechtes Gewissen nicht angebracht.
    Die Konkurrenz ist enorm, und jeder Sche.., mit dem man Kunden ziehen kann, wird gnadenlos eingesetzt. Eine der dunklen Seiten der Macht, verzeihung, des Kapitalismus.

  4. mathi-As Says:

    daß alles was gekauft auch verkauft werden muss ist ja irgendwie ok, aber man könnte ja Warnhinweise aufbringen, wie z.B. “ein wissenschaftlicher Beleg für die Wirksamkeit wurde bislang nicht gefunden”

  5. Der Liebesflüsterer Says:

    Als „echte Medikamente“ aus der Apotheke werden wohl die bezeichnet, welche eine nachweisliche unmittelbare Wirkung auf den Organismus haben. Während homöopathische oder Natur-Heilmittel eher erst über die unbewusste Psyche, vermutlich also mehr über einen Placeboeffekt zur Wirkung gelangen.
    Was als besser oder schädlicher angesehen wird, bleibt jeweils dem Einzelnen überlassen. Daher scheint es mir sinnvoll zu sein sich immer wieder mit der Wahrheit auseinander zu setzen. „Die Wahrheit.at“ scheint mir eine gute Möglichkeit dafür zu sein.

  6. Thema der Woche: Homöopathie | gwup | die skeptiker Says:

    […] mit den Apotheken”, Die Wahrheit am 21. November 2010 Tags: Alternativmedizin, Bernd Harder, CAM, DZVhÄ, GWUP, Homöopathie, […]

  7. DerEsoteriker Says:

    “DEUTSCHE – WEHRT EUCH! Kauft nicht bei / von Esoterikern!”

    +++

    1933

    Er war Österreicher – kein Schweizer; kein Deutscher.

  8. Joerg Says:

    ???
    Kontext des Zitats? Sinn des Kommentars?

  9. DerEsoteriker Says:

    Rückschlüsse gezogen worauf es hinaus soll. Dein Beitrag und alle Kommentare.

    Du willst uns politisch benachteiligen bzw. einschränken. Apotheken sind ohne Schuld; hauptverantwortlich sind wir allein und unsere kleinen Unternehmen.

    Ich selbst kaufe ausschliesslich atheistische Medizin. Konfrontation: Was bedeutet für Dich Produkte “mit Liebe” machen? Was meint ein Mensch, wenn er etwas herstellt und es mit besonders viel Hingabe ausführt? Und warum verkaufen sich diese Produkte viel erfolgreicher?

    Sehr viele von uns backen / verkaufen unter anderem Brot nach spirituellen Grundsätzen als Beispiel.

    Ich selbst darf kein Kalbsfleisch essen, weil es ein Tierbaby ist. Auf der Speisekarte steht selbstverständlich Kalbsfleisch, weil niemand eine Bestellung aufgeben würde bei einem Hinweis: “Frisch geschlachtetes Baby eines Muttertiers, jung und lecker wie ein Babypo.”

    Bitte ein ganzes Bild über uns machen. Homöopathie gehört zu uns – wird von euch zu Recht als wirkungslos abgewertet – aktzeptiert. Fair sein und erwähnen, dass nahezu alle E. auf Tierbabys, Tierkinder und Eier verzichten müssen oder sollen oder sogar die Mehrheit komplett die Tötung eines Tieres nicht wollen um selbst satt zu werden. Logo! Einige von uns übertreiben es und wollen sich von Licht “ernähren”.

    Bitte mach doch nicht immer von uns ein so totalitäres Bild; getreu dem Motto: an Menschen kein gutes Haar lassen.

    Wiener Schnitzel – sieh auf Wikipedia nach warum ich dieses Gericht nicht essen darf. Ich beschütze damit ein Tierbaby.

  10. DerEsoteriker Says:

    Hiermit unterstelle ich Dir Hass und versteckte Feindseligkeit als “Aufklärung” getarnt.

    Hiermit mache ich erstmalig Vorwürfe von gezieltem Bullying, Mobbing. Das Ziel eines Bully ist die physische und seelische Zerstörung (auch Exitsenzgrundlage) eines Menschen oder Minderheit (Personengruppe). Charakterisierend dafür ist bildhaft die Legung eines Rings um einen Menschen oder Personengruppe, welcher es der Aussenwelt verunmöglicht sich neutral zu nähern. Hauptmerkmal ist die ständige Wiederholung. Bullys wiederholen ohne Unterbrechung wie negativ angeblich jemand sei und umfasst alle Lebensbereiche: öffentliche Räume, Internet Formate (Newsgroups, Blogs, Foren, Chat), Arbeit, Schule, Studium und Vereine.

  11. Joerg Says:

    @derEsoteriker
    ich nehms zur Kenntnis.
    Noch so als Anmerkung: Wem gegenüber mache ich Mobbing und Bullying? Und zu deinem Kommentar davor: Bis du sicher, dass du von einem “uns” sprechen solltest, sprichst du hier für alle Esoteriker?
    Ich spreche jedenfalls nur für mich, weder für die Atheisten, noch für Mediziner noch für sonst wen – ich will mir nicht anmaßen, Sprachrohr einer Gruppe zu sein. Du schon?
    Ansonsten schmeißt du da zu viel in einen Topf, um darauf konkret antworten zu können. Und ich mag auch nicht jede Unterstellung kommentieren.

  12. fatmike182 Says:

    @ DerEsoteriker
    ich fasse zusammen: Täterschutz statt Opferschutz bei Betrug!
    Bist du in der Politik (ÖVP?) tätig?
    Die ramadan’sche Spaßbefreitheit hebe ich hiermit für diese Seite wieder auf. Lei lei!

  13. Joerg Says:

    @fatmike182
    Danke für das Aufheben der Spaßbefreitheit, hab schon Angst gehabt, dass es hier grimmig wird. Auf zum Villacher Fasching!

  14. DerEsoteriker Says:

    @fatmike28

    Wie oft denn noch? Jörg und alle wissen, dass ich Nichtwähler bin – fast 10 Jahre. Homöopathischer Kaugummi für 3.- Euro und Betrug?

    @Jörg

    Ernsthaft? Du willst streiten um bescheuerte 3.- Euro Kaugummis der Homöopathie? Kommt bei mir in diese Schublade: Zeitverschwendung (für beide).

    Ja! Im Zimmer stehen tausende Bücher – auch wertvolle atheistische Referenzen. Da ich mit Esoterik aufgewachsen bin, fast alle bedeutenden Richtungen kenne und Netzwerke, Vorträge besucht habe erlaube ich mir diese Personengruppen sachlich zu verteidigen und aufzuklären. Ja! – ich bin ausserdem ehemaliger Waldorfschüler.

    Unsere seltsamen Ansichten und Fehlentscheidungen kann ich mit in Zweifel ziehen – scheint Dir keine Sekunde zu gelingen. Keine gleiche Augenhöhe.

    Ich verlasse vorerst Deinen Blog, schreibe keine Kommentare und gebe Dir eine letzte Hilfe. Es ist ein Text für Dich geschrieben (kein virales Marketing):

    1.) Das Wesen der Esoterik ist der eigene Zustand – es geht grundsätzlich um einen selbst; fast nie um Andere.

    2.) Wir Esoteriker kennen keine Polarität im Sinne von einer skalaartigen Einteilung aller Menschen in dumm bis sehr intelligent. Darin liegt Verachtung, Arroganz und Macht. Wir benutzen stattdessen einen für uns sehr wichtigen Begriff: BEWUSSTSEIN

    Es gibt für uns WENIG oder VIEL Bewusstsein. Keine Seele darf verloren gehen – es darf keine Verlierer geben. Niemand ist bedeutungslos – jeder eine Orchidee …

    Atheismus ist der Zerfall aller Dinge. In Links und Rechts – in Reich und Arm – in Dumm und Intelligent – in Oben und Unten (sozialer Status).

    Der Atheismus hat so keine Zukunft; ist renovierungsbedürftig. Ihr Atheisten braucht unbedingt ein neues globales Manifest / Konsens mit einem Höchstmass an Ethik. Dann gewinnt ihr zu Recht die Masse und seid Orientierung.

    Bau Dich auf, bau ein Haus, in Wien – gib dem Atheimus eine neue Richtung vor. TUE was der Atheismus streng genommen ablehnt: für alle verbindliche Werte (Liebe).

    Du wirst es schaffen! Wenn ein Mann in Östterreich eine Veränderung bewirken kann DANN DU! Sigmund Freud. Schreib Bücher.

    Joerg werde der fähigste Atheist den Österreich je gesehen hat. Les die Wiener Bibliotheken durch – bestell englischsprachige Literatur. Mit Fairness, überragender Rhetorik, Sachverstand und mit HERZ.

    Hol den Atheismus politisch raus aus seiner Gleichgültigkeit.

    PS: Unser Planet Erde dreht sich um die Sonne – um Licht – richtig? Metapher. Licht und Helligkeit als Symbol für hohes Bewusstsein. Die Erde (über)lebt und dreht sich um Licht.

    Peace

  15. Joerg Says:

    @Esoteriker
    Wenn du wirklich glaubst, es gehe um 3-Euro Kaugummis, hast du das Video nicht verstanden.
    Ev einfach noch mal durchatmen, das Video noch mal anschauen und vielleicht fällt dir dann auf, welchen Missstand ich versuche anzukreiden.

  16. Pedalritter Says:

    Ach du liebe Güte, da fühlt sich aber einer auf den Schlips getreten.
    Und wie üblich kommt mit der Emotion völlig unsachliches Geschwurbel ((((Es gibt für uns WENIG oder VIEL Bewusstsein. Keine Seele darf verloren gehen – es darf keine Verlierer geben. Niemand ist bedeutungslos – jeder eine Orchidee …)))) haltlose Behauptungen ((((Atheismus ist der Zerfall aller Dinge. In Links und Rechts – in Reich und Arm – in Dumm und Intelligent – in Oben und Unten (sozialer Status); TUE was der Atheismus streng genommen ablehnt: für alle verbindliche Werte (Liebe))))) und absurde bis skurrile Anschuldigungen ((((Bullying/Mobbing)))).
    Allein schon der erste Streich: „Hitler hat gesagt…“ ist so ziemlich das dämlichste und niveauloseste was in einer Diskussion daher kommen kann.
    Erstens ist das Angreifen einer Position durch einen Verweis auf eine Aussage Hitlers kein Argument, sondern der Versuch, das Gegenüber zu desavouieren, indem ihr unterschwellig (?) eine ideologische Nähe zu einer geschichtlichen Person mit indiskutablem Verhalten unterstellt wird. Also eine bösartige AdHominem Attacke.
    Zweitens entbehrt es jeder Sachlichkeit, weil auch ein sadistischer Schlächter nicht durchgehend in jedem Punkt nur Unsinn reden muss. Vielleicht war Hitler ja nett zu seiner Sekretärin und hatte eine vernünftige Einstellung zum Düngen von Zimmerpflanzen. Ich weiß es nicht. Aber wenn dem so wäre, ist 2010 das Zimmerpflanzendüngen nach Hitlers System kein Stück unrichtiger, als es 1940 oder 1730 war.
    Ich bitte um SACHLICHKEIT anstatt angepißtem Gelaber!

  17. DerEsoteriker Says:

    Selbstverständlich Joerg – da Du die Wahrheit bist können wir alles lediglich falsch interpretieren.

    Für Deinen Kinderkram habe ich KEINE Zeit mehr. Die UNO hat in einer Generalversammlung eine umstrittene Resolution verabschiedet, welche die Todesstrafe für Homosexuelle legalisiert – es wird 2011 keine Sanktionen / politischer Druck mehr geben. Hauptverantwortlich dafür sind islamische und kommunistische Diktaturen oder eben alle Staaten die Homosexuelle strafrechtlich verfolgen oder als Bedrohungspotenzial die Androhung einer Hinrichtung nutzen.

    Damit sind rund 6 Millionen homosexuelle Jugendliche und Erwachsene in DE durch die UNO und all ihren untergeordeneten Organisationen (UNICEF) in Gefahr. Es ist davon auszugehen, dass UNICEF als Kinderschutzorganisation dem Status Quo der Uno folgen wird oder muss.

    DAS sind wichtige Themen. Aber mit Sicherheit nicht ob man in einer Apotheke alternative 3.- Euro Kaugummis kaufen soll oder nicht …

    Adios …

    Theoretisch kann jetzt DE, Schweiz und Österreich politisch die Todesstrafe über eine demokratische Wahl einführen ohne einen militärischen Angriff oder Wirtschaftsboykott bzw. anderweitige Sanktionen usw. befürchten zu müssen.

    UNO = Schutz der “Menschenrechte”

  18. Jörg W Says:

    @derEsoteriker
    Schade, ich glaube du hättest hier noch einiges mitnehmen oder vielleicht sogar gelegentlich etwas mitgeben können. Ich kann dir beispielsweise noch mitgeben, dass der Verweis auf viel wichtigere Themen ebenfalls kein Argument ist. Sonst dürften wir letztlich alle nur noch über die eine einzige wichtigste Sache reden. Welche Missstände ich aufgreife ist meine Sache, womit du dich befassen willst ist deine. Ich werde dir sicher nicht vorschreiben, welche Anliegen dir wichtig sein müssen.
    @pedalritter
    ich dünge meine Zimmerpflanzen streng nach Mao

  19. Jörg W Says:

    @der Esoteriker
    Was den Text für mich angeht: Danke. Übrigens gibt es einen solchen Wertekanon bereits in Ansätzen: Michael Schmidt-Salomon: Manifest des evolutionären Humanismus. Sehr lesenswert.

  20. DerEsoteriker Says:

    @Pedalritter

    Der mit Abstand sinnloseste Beitrag den ich je gelesen habe. Vertreibung aus den Apotheken ist offenbar nicht genug. Vorschriften machen wollen wie Argumentation auszusehen hat kommt durch Pedalritter hinzu.

    Werden wir nicht aktzeptieren, dass Atheisten Stilfragen bestimmen, weil dadurch die gesamte Bandbreite an Hässlichkeit Tor und Tür geöffnet wird.

    Ich sollte Joerg für einen Friedensnobelpreis vorschlagen, weil doch alle Videos mitsamt “Meinungen” (Abwertung wird als Aufklärung verkauft.) und Kommentare bildhaft eine friedensstiftende Brücke sind oder?

    BÖSARTIG ist Jörg Sipplinger & Co mit seiner Darstellung einer Gesamtheit von Personengruppen die so mehrheitlich nicht existiert. Zumindest nicht in DE.

    Er macht Politik. Er will ein Bild manifestieren und jedes Thema verlinken mit möglichst viel Betrug. Er erlaubt zwar meine Kommentare, wiederholt dennoch ohne Unterbrechung etliche Klischees trotz wider besseres Wissen. Eine Abfolge von Widerlegungen scheint er nicht wahrzunehmen. Hört er überhaupt zu wenn ich schreibe ich kaufe atheistische Medizin und eben keine 3.- Euro Homöopathie-Kaugummis als Esoteriker? Mit dem Unterschied, dass ich Homöopathie politisch nicht verbieten will.

    Dämlich bin ich schon – bei Ignoranz sollte man einfach aufhören zu diskutieren.

  21. DerEsoteriker Says:

    Michael Schmidt-Salomon – sein Kinderbuch hab ich unterstützt und applaudiert. Evolutionären Humanismus lese ich noch.

    Wie gesagt bin ich thematisch völlig woanders und mische mich öffentlich ein. Thema passt auch nicht mehr in Dein Blog.:

    Islam, Muslime, Integration, Schutz für homosexuelle Jungen und Männer, MultiKulti, Zuwanderung, Thilo Sarrazin, Armut als perfekte Grundlage für Radikalismus, Kinderarmut, sozialer Status, Solidarität …

    Ich gehe auch deswegen. Bin einfach nicht mehr thematisch bei Deinen Gegenüberstellungen. Der Kaugummi Effekt – mir völlig Wurst wer hier wie und wo welche Kaugummis verkauft und ob die aus den Apotheken raus müssen.

  22. DerEsoteriker Says:

    Jörg: “…dass der Verweis auf viel wichtigere Themen ebenfalls kein Argument ist.”

    Metapher – wenn es draussen regnet kann ich davon ausgehen, dass der Regenschirm eine grössere Relevanz hat als Kaugummis. ^^

    Und ich kann sogar davon ausgehen, dass auch Andere (!) einen Regenschirm brauchen und keinen Kaugummi. ;P

    Es steht Dir frei Dich hier mit anderen Lesern über Kaugummis zu unterhalten. Wir beide haben eine begrenzte Lebenszeit – könnte man auch anders einsetzen …

  23. RL Says:

    Sag Esoteriker, wolltest du nicht gehen?

  24. Pedalritter Says:

    Jörg, als ob du deine Zimmerplanzen schon jemals gedüngt hättest!! 🙂

    @Esoteriker: Man weiß gar nicht, wo man hier anfangen sollte… ich beschränke mich mal darauf, einmal mehr darauf hin zu weisen, dass Jörg schon empfohlen hat, das Video noch mal anzusehen. Vielleicht merkst du doch noch, wie hohl die Behauptung ist, es ginge um 3 Euro Kaugummi. *kopfschüttel* Na Mahlzeit, die Welt kann ja froh sein, dass du dich “öffentlich einmischst”… ich bin sicher, sie hat darauf gewartet.

  25. me&myself Says:

    70% des Umsatzes mit evidenzbasierter Medizin, wahrscheinlich allerdings 70% des Gewinnes mit all diesen nicht wirksamen Mittel und Mittelchen, wobei nicht gesagt sein soll, dass diese nicht funktionieren! Doch zwischen Funktion und Wirkung ist nun einmal ein Unterschied, genauso wie zwischen Energie und Kraft, doch das schert die Eso’s nicht!

  26. karin Says:

    Unter welchem Namen ist dieser homöopathische Kaugummi im Handel?? Kenne nur solche mit antiemetischen Antihistaminika.

  27. Joerg Says:

    @Karin
    Berechtigte Frage – da müsste ich in diese Apotheke gehen und nachfragen. Werde das für nächste Woche als feldversuch einplanen und mich melden.

  28. Joerg Says:

    @Karin
    ich komm leider nicht an der Apotheke vorbei, wo uns das passiert ist, aber ich hab jetzt mal in zwei anderen nachgefragt, wobei eine davon ganz groß auf Homöopathie macht; so wie es aussieht, hat die Dame da damals was durcheinandergebracht – es gibt homöopathische Reisetabletten gegen Seekrankheit und es gibt einen “TravelGum”, der ist aber nicht homöopathisch. Aller Wahrscheinlichkeit wollte sie uns also nicht nur mit Homöopathie beleidigen, sondern war auch noch ahnungslos 😉 Sicher bin ich natürlich erst, wenn ich da mal wieder hinkomme

  29. Goldene Windbeutel und Goldene Bretter | gwup | die skeptiker Says:

    […] Dort gab es Ende vergangenen Jahres die amüsante Polemik “Nieder mit den Apotheken”. […]

  30. Brain Gym und Duftsteine: GWUP in der “Zeit” | gwup | die skeptiker Says:

    […] in diesem Zusammenhang gerne nochmal auf die Polemik “Nieder mit den Apotheken!” von Video-Blogger Jörg […]

  31. Wohin mit homöopathischen Arzneimittelresten? | gwup | die skeptiker Says:

    […] Dr. Florian Freistetter hat für Astrodicticum simplex eine Apotheke fotografiert, die ihre Kunden nicht nur mit Homöopathika, sondern neuerdings auch mit Horoskopen beglückt. Na dann – braucht man sich eigentlich nicht mehr zu wundern. […]

schreib einen Kommentar