Fasching 2012 – die fünfte Dimension

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars


Fasching 2012 – die fünfte Dimension

Eine Bestellung aus Vorarlberg – was uns denn so zum Botschafter des Lichts einfällt. Hier das Ergebnis

Text:

So als Einleitung erst einmal ein paar Dinge, die es gibt:

Es gibt zum Beispiel klassische Karrierewege:

wie Schüler, Student, Akademiker oder Lehrling, Geselle, Meister oder auch Schulabbrecher, Autoverkäufer, Botschafter des Lichts

Dann gibt es Dimensionen, 3 räumliche plus die Zeit, also quasi vier. Und dann noch die ganzen mathematisch existenten Dimensionen, die Physiker brauchen um Parallelwelten oder Star Trek zu erklären.

Dann gibt es: Zahlreiche Apologeten, die den Weltuntergang 2012 vorher sagen, aber es gibt auch zwei laute Gegenstimmen – die eine ist Florian Freistetter von den Scienceblogs und die andere – nun ja, ein Botschafter des Lichts.

Christoph Fasching, Botschafter des Lichts, beruhigt uns: 2012 wird die Welt nicht untergehen, sondern umkehren. Er meint dabei weniger die Rotationsrichtung als viel mehr: „Wenn die Welt umkehrt, wird sie zu dem, was sie schon immer sein sollte.“

So ein Glück- 4 Milliarden Jahre Pfusch sind dann endlich vorbei. Wir sind wohl was ganz Besonderes, dass diese Wende genau in unsere Lebenszeit fällt. Und alle vor uns waren ganz offensichtlich nicht soo besonders.

Immerhin: seine Botschaft ist positiv – keine Angst, sondern alles wird gut.

Wir alle zusammen beenden den Krieg zwischen Gut und Böse. Wir heilen alles!

Ich kann nix dazu sagen, denn er sagt ja nichts. Es gibt keine Argumentation – nur Nebel. Alles ist so völlig substanzlos, dass man inhaltlich gar nicht darauf eingehen kann – ein Beispiel: Aufnahme – was soll man dazu sagen? Da ist nicht einmal der Ansatz einer Begründung mit dabei. (Ausschnitt) Ich würde ja gern was dazu sagen, aber es lohnt sich nicht.

In diesem Vortrag redet er 2:20 über nichts – da hilft die Erfahrung als Autoverkäufer sicher.

Er zählt alles auf der Welt auf, was schlecht läuft, ignoriert alles was gut läuft und findet überall Zeichen. Das hat noch jeder Weltuntergangs- oder Welterlösungsprediger so gemacht und ganz ehrlich. Langsam wird die Masche langweilig.

Da ist es doch echt ein Glück, dass es nur noch ein Jahr dauert, bis die Welt endlich das ist, was sie immer sein sollte.

5 Responses to “Fasching 2012 – die fünfte Dimension”

  1. ängstliche Says:

    aber was ist mit mir, wenn die Welt dann so ist wie sie sein sollte, ich aber nicht so bin wie ich sein sollte, werde ich dann als Fremdkörper ausgespuckt und entfernt oder muss ich mich dann auch zu dem ändern, was ich sein sollte, auch wenn ich das nicht will, oder will ich das dann, ungefragt?

    Danke Botschafter, jetzt kauf ich mir sicher kein Auto mehr, war das der Sinn?

  2. Joerg Says:

    @ängstliche kein Auto zu kaufen, ist ein Zeichen, dass du schon auf dem Weg bist, das zu werden, was du schon immer hättest sein sollen. Ob du willst oder nicht 😉 Erlösung und freier Wille haben sich noch nie gut vertragen.

  3. helfgott Says:

    Ich verstehe nicht was es an der Umkehr nicht zu verstehen gibt. Statt mit dem nächsten Schritt vorwärts in den Abgrund zu schreiten, kehrt man um. Das hat mit der Einsicht in den Abgrund zu tun, und mit der Angst vor dem Tod. Wahrheitsmäßig viel interessanter wäre eine Analyse des Wahrheitsgehalts der diversen vermeintlichen und echten Abgründe. Man darf das als Neujahrswunsch an die Wahrheit auffassen. 😉

  4. Jörg W. Says:

    @helfgott ok, werde mich im neuen Jahr deinem Neujahrswunsch annehmen 🙂

  5. Joerg Says:

    @helfgott: hier deine Bestellung: http://diewahrheit.at/video/apoklypse-no

schreib einen Kommentar