Das Skeptische Placebo

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars


Das Skeptische Placebo

Endlich ein skeptischer Ersatz für die ganze Pseudomedizin!

Schüßler Salze

Text:

Eine Freundin hat sich neulich bei mir erkundigt, ob Schüssler Salze denn was brauchbares wären – was ich wahrheitsgemäß verneint habe. Darüber war sie traurig, denn: Sie ist auf der Suche nach der Lösung für ein gesundheitliches Problem und dabei habe ich ihr nicht geholfen. Im Gegenteil: ich habe ihr die Hoffnung auf eine Form der Lösung genommen. Wenn sie mir glaubt, was ich hoffe – schließlich habe ich recht – spart sie sich zwar eine Behandlungsmethode, verliert aber vor allem eine Option. Kein Wunder, dass wir Skeptiker so unbeliebt sind. Wir reduzieren zwar potentielle Fehler, aber damit reduzieren wir Handlungsoptionen.

Das ist lästig und wird hiermit gelöst: Ab jetzt verkaufe ich das “Skeptische Placebo” . Ich garantiere: Zumindest die genau gleiche Wirksamkeit wie: Schüssler Salze, Hochpotenz-Homöopathie, Bachblüten, Granderwasser oder Quantenmedizin.
Placebos brauchen ein “Behandlungsdrama”, das läuft beim “Skeptischen Placebo” genau gleich. Um Ihnen Individualisierung vorzugaukeln brauche ich ein halbwegs aktuelles Foto von Ihnen: Sie können sich dann einbilden, dass ich die Mischung der Zutaten genau auf Ihre Persönlichkeit abstimme. Um diesen Glauben zu fördern, verweise ich auf meine Ausbildung als Verhaltensforscher, dadurch kann ich sowas. Zudem präsentiere ich mich als naturverbundener Vorarlberger Bergheini, der die Zutaten barfuß von unberührten Vorarlberger Almen aus der Kuhscheiße zieht. Natur ist immer super, merken Sie, wie sich die Wirkung schon beim Gedanken an das “Skeptische Placebo” einstellt?
Und, das kann ich Ihnen leider nicht ersparen, natürlich muss das auch was kosten. Allerdings nicht übertrieben, ich will mir ja nicht mein naiv, natürlich, gutherziges Heilerimage zerstören. Sagen wir 19,36 Euro pro Packung, die Zahl hat nachgewiesenermaßen eine positive Schwingung.
Also, in Zukunft brauchen sie nicht mehr bei jeder Kleinigkeit irgend ein wirkungsloses Zeug einschmeißen, sondern Sie bestellen sich einfach ein “Skeptisches Placebo”. Der Unterschied? Zu dem anderen Zeug bekommen Sie immer eine riesige Packung Unwahrheiten und Ideologien mit dazu, beim “Skeptischen Placebo” fällt diese intellektuelle Verunreinigung weg.

7 Responses to “Das Skeptische Placebo”

  1. rolak Says:

    ^^Mit Zwischentiteln — schick!

    Beeindruckend auch das Erleben der Inflation: Im Clip hat’s noch 19,35€ gekostet 😉

  2. Joerg Says:

    @Rolak du Skeptiker hast einfach Probleme mit Wahrheiten, die gleichberechtigt nebeneinander stehen. Warum können denn nicht beide Preise wahr sein, warum musst du mit so was rationalem wie Inflation kommen?

  3. elisabeth hewson Says:

    Nicht zu vergessen die Mondphase, bei der Du das Kräutlein aus der Scheiße ziehst (schmeckt es deshalb auch besser, wie die Kaffeebohnen nach Affenverdauung?). Ich würde Mondfinsternis empfehlen. Außerdem komplizierte Einnahmeanweisungen: 7 mal täglich auf dem Kopf stehend, oder so.

    Und: es ist wirklich viel zu billig!

    Dein Fan Elisabeth

  4. Jörg W. Says:

    @Elisabeth
    vielleicht überleg ich mir das mit dem Preis ja noch, wenn die erste echte Anfrage inklusive Foto eintrudelt. Die eine oder andere Zehnerpotenz ist preislich ja schnell zugelegt. Auch die anderen Anregungen sind eine Überlegung wert und kommen dann auf die Verpackung 😉

  5. rolak Says:

    Protest, Joerg, vehementer Protest.
    ad1: Isch ‘abe gar keine Probleme mit gleichberechtigten Wahrheiten. ZB kann ich faul und fleißig sein, kommt halt darauf an, wer alles mitabstimmt.
    ad2: Selbstverständlich können beide Preise wahr sein, nur halt auf keinen Fall zur gleichen Zeit am gleichen Ort im selben Bezugssystem. Falls aber doch, müßte ich mit meinem Schrödinger-€cent bezahlen, den ich eigentlich behalten wollte. Oder auch nicht. Oder doch…
    ad3: Was heißt hier, ich käme mit der Inflation? Die war doch schon ultrakürzest nach dem Urknall da^^

    continued on the next rock

    Verpackung

    Das ist doch auch ein prima Nebeneinstieg für die Preisgestaltung: Nur 19€36, zzgl bescheidenen 156€ für Porto und die hochexklusive Verpackung.

  6. Joerg Says:

    @rolak ich mag deine Kommentare 🙂 ich finde ja, du hättest dir mehr Mitkommentatoren verdient.

  7. Lisa Says:

    Der Wille muss eben da sein.

schreib einen Kommentar