Astrologie und Medien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars


Astrologie und Medien

Reiner Text, es gibt nämlich schon zwei sehr ähnliche Videos:

Rassismus im Radio

Das große Jahreshoroskop

 

 

Relativ aktuell im Standard:

Immer mehr Manager holen sich Rat beim Astrologen

Der Text zum noch einfacheren Lesen:

Zum Jahresbeginn wollte ich ja was Nettes und Positives machen, aber ich muss mich schon wieder so ärgern. In der Vorfreude auf ein neues Jahr habe ich es zwar noch geschafft die zahlreichen Cover mit „Das große Jahreshoroskop“ zu ignorieren. Aber die Dauerbeschallung mit diesem Schwachsinn aus voraufgeklärter Zeit ärgert mich echt. Liebe diverse Chefredakteure und Radiochefs – checkt ihr wirklich nicht was ihr damit anrichtet? Glaubt ihr echt, es ist eben ein harmloser Spass, der vielen Leserinnen ein harmloses Vergnügen bietet?

Ist es nicht. Ihr schafft damit breite Akzeptanz für einen Aberglauben, der in seiner Konsequenz menschenverachtend ist. Ihr sorgt dafür, dass hilfesuchende Menschen mit echten Problemen sich an einfältige oder betrügerische Scharlatane wenden. Ihr seid mitverantwortlich, wenn Manager Astrologen befragen, und so Verantwortung abschieben, idiotische und diskriminierende Entscheidungen treffen und letztendlich den Karren gegen die Wand fahren.

Liebe Medienmacher, liebe Chefredakteure, ihr seid alle gebildet genug, um zu wissen, dass Medium und Leser oft sich selbstverstärkende Systeme bilden. Ihr könnt euch nicht aus der Verantwortung stehlen, nur weil ihr glaubt, die Leser wollen das eben so. Ihr habt einen Löwenanteil daran, ob wir uns in die Zukunft oder in die Unwissenheit bewegen. Im Moment dreht ihr die Räder stark in Richtung Unwissenheit. Das ist feige, verantwortungslos und wird weiterhin Schaden anrichten.

Kleiner Nachtrag: Ich weiß natürlich, dass ich den Chefredakteuren und Medienbossen nicht sagen kann, wie sie ihren Job machen sollen. Aber was ich kann: Keine Zeitung kaufen, die Horoskope druckt, immer umschalten, wenn ich astrologischen Schmarren im Radio höre und jede Firma ignorieren, von der ich weiß, dass sie sich der Astrologie zu Füßen wirft. Und das kann eigentlich jeder.

6 Responses to “Astrologie und Medien”

  1. Ernst Reinwein Says:

    Keine Zeitung mit Horoskop kaufen, welche bleiben da noch übrig?????

  2. Jörg W. Says:

    @Ernst viele sind es nicht, aber ich glaube die Presse und Der Standard sind Horoskopfrei. Da ich aber fast nur online Zeitung lese übernehme ich keine Garantie 😉

  3. Pumi Says:

    Welche Firmen werfen sich der Astrologie zu Füßen ?
    Das würde ich gerne wissen .Wie bekomme ich das heraus?

  4. Joerg Says:

    @Pumi
    Gute Frage. Es kommt nur selten was deutlich zum Vorschein, bsp. wenn die Jobausschreibungen schon etwas in der Richtung verraten (da ist glaub ich ein Beispiel bei Astrodicticum Simplex zu finden). Ansonsten wäre das ein spannendes Rechercheprojekt bzw. Detektivarbeit. Könnte natürlich auch sein, dass die ganzen Astrologen nur behaupten, dass Top-Manager zu ihnen kommen…

  5. Deutsches Institut für Parapsychologie Says:

    Interessant in diesem Zusammenhang dieser Artikel:
    http://www.parapsychologie24.com/wahrsager-horoskope.php

  6. Jörg W. Says:

    @Deutsches Institut für Parapsychologie
    stimmt, ganz brauchbarer Sammelartikel

schreib einen Kommentar