Frauen Teil 2: Das dumme Geschlecht?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars


Frauen Teil 2: Das dumme Geschlecht?

Teil 1: Das langweilige Geschlecht

Frauenzeitschriften machen unglücklich

Politische Dummheit

Text:

Ich muss eine lange Vorrede halten, um nicht schon vor der Pointe gesteinigt zu werden. Falls es so etwas wie einen Geschlechterkampf gibt, finde ich ihn doof, wie in Teil 1 erwähnt, sollten die vorhandenen Unterschiede nicht mit Überlegenheit der einen oder anderen Geschlechstausgabe unserer Art verwechselt werden. So wie es eigentlich immer falsch ist, eine Sorte Mensch über eine andere zu stellen.

Persönlich habe ich auch gar keinen Grund dazu, denn wenn in meinem Leben irgend etwas außergewöhnlich gut funktioniert, dann mein Verhältnis zu Frauen und zwar nicht nur das zu meiner Mami. Meine längeren Beziehungen waren und sind alle ausschließlich mit intelligenten, starken und wunderbaren Frauen. Ja, sie dürfen sich fragen, womit ich das verdient habe. Wenn Sie wollen können Sie auch einfach nur neidisch sein. Wie kommt es dann überhaupt zu diesem zweiten Teil: Frauen – das dumme Geschlecht?

Es gibt eine Sache, die mein rundherum positives Frauenbild immer wieder an den Rand des Einsturzes bringt, und nein, es ist nicht deren stärkerer Drang zur Esoterik, sondern: Frauenzeitschriften. Diese Blätter sind nicht nur voll mit all den anderen Dummheiten, die Journalismus eben so mit sich bringt, sondern vor allem führen sie zu Neid, Hass und Selbsthass. Frauenzeitschriften machen Frauen unglücklich.

Keine chauvinistische Werbung, kein Gangbang-Porno keine politische Dummheit sind in der Lage, auch nur ansatzweise so ein mieses Frauenbild entstehen zu lassen, wie es Frauenzeitschriften tun.

8 Responses to “Frauen Teil 2: Das dumme Geschlecht?”

  1. astrid kuffner Says:

    keine steinigung durch mich. da hast du einfach recht.

    liebe grüße
    astrid

  2. Joerg Says:

    @Astrid danke, ich habe ja grundsätzlich gern recht :-), aber leider ist das oft der einziger Trost.

  3. Roman Says:

    Tröste Dich auch am Gedanken, nicht allein in Deiner Meinung zu sein.

  4. Philipp Says:

    meine Rede, das es nichts sexistischeres gibt als sogenannte “Frauenzeitschriften”

  5. Jemseneier Says:

    “nicht der Hang zu Esoterik, sondern Frauenzeitschriften”.
    …gerade Frauenzeitschriften beschäftigen sich ja mit so einer Art “Sinnsuche”, und die Annäherung zur Esoterik ist nicht gerade selten…
    Ich hab mal etwas zu dem Thema Sinnsprüchlein geschrieben, was ziemlich die Brücke schlagen dürfte zwischen Eso und Frauenzeitschriften:
    http://chiemgaugemseneier.wordpress.com/2012/08/05/nachdenkliches-zu-postkartenspruchen/

  6. andi Says:

    Heute ist wiedermal so ein Tag, an dem ich Joergs Filmchen gerne nochmal anschaue – weil:

    Der Brigitte Shitstorm – Skater übernehmen Facebook Page
    http://schleckysilberstein.de/2012/11/29/der-brigitte-shitstorm-eine-fanpage-geht-unter/

  7. Rainbow Says:

    Der Gute übersieht nur eines – dass er sich selbst widerspricht: “wenn in meinem Leben irgend etwas außergewöhnlich gut funktioniert, dann mein Verhältnis zu Frauen” “Meine längeren Beziehungen waren und sind” – wenn sein Verhältnis zu Frauen schon so “außergewöhnlich gut funktioniert”, wieso hatte und hat er immer noch längere Beziehungen, und zwar offensichtlich nicht nur eine? “alle ausschließlich mit intelligenten, starken und wunderbaren Frauen” – und warum sind diese oder zumindest EINE nicht bei ihm geblieben? Vermutlich waren sie ZU Intelligent und haben bemerkt was für eine “Intelligenzbestie” sie da an ihrer Seite haben.

  8. Joerg Says:

    Du glaubst also für die Aussage, dass es mit Frauen gut läuft, darf man nur eine einzige Beziehung im Leben haben? Du bist definitiv kein Statistiker 😉
    Mehr Details über mein Privatleben gibts hier nicht, wenn es dir Spaß macht darüber zu spekulieren, warum mir wie viele Frauen weggelaufen sind, nur zu – die Gedanken sind frei (auch deine, auch die dummen)

schreib einen Kommentar